Sonntag, 14. Oktober 2018

Herbstspaziergang?

Schaut man aus dem Fenster und aufs Thermometer will man es zwar nicht glauben, aber der Oktober ist schon fast zur Hälfte vorbei...
Diesen herrlichen Herbst hab ich versucht für euch einzufangen bei einem Spaziergang durch den Garten, es blüht hier als gäbe es kein Morgen. Aus jeder Ecke strahlen kleine Blütenschönheiten, süße Beeren reifen neben Gemüse in unseren Kisten. Die Luft ist lau, ein sanfter Wind streicht über die filigranen Gräser und lässt sie leise rascheln.
Wie Goethe schon sagte: "Der Herbst ist immer unsere beste Zeit".

Hier findet ihr die Fotos in der Einzelansicht und zum Download


Freitag, 5. Oktober 2018

Gärtnerführung im WHM

Gestern abend durften wir mal wieder eine Gärtnerführung im Museum genießen.
Die kleine, aber feine Ausstellung "Make Love not War" erinnerte uns an die Zeit der Studentenunruhen vor 50 Jahren. Der damalige Protest der Studenten richtete sich gegen die fehlende Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit, die atomare Aufrüstung und den Vietnamkrieg. Auch die Einführung der Antibabypille und die damit zusammenhängende sexuelle Befreiung, sowie die allgemeine Forderung nach Gleichberechtigung drückt sich in den Bildern und Fotografien aus.
Wir danken Theresia Kiefer ganz herzlich für die sehr interessanten Ausführungen, bei denen wir wieder mal einiges dazulernen konnten.






Dienstag, 2. Oktober 2018

Immer wieder etwas Besonderes -

- findet man auf einem Rundgang durch den Hackgarten. Was andere wegwerfen, wird hier oft zur (Garten)Kunst erhoben. Ob gleich vorne beim Eingang oder hinten in der letzten Ecke, fantasievolle Pflanzgefäße finden sich überall. Sie  wechseln sich ab mit bunten Bänken, hübsch bepflanzten Stühlen und fein herausgeputzte Alltagsgegenständen, die gerade der Mülltonne entkommen sind und hier nochmal eine neue Bestimmung finden.
Überall leuchtet's farbenfroh unter allerhand Grünzeug hervor, macht Laune auch an grauen Tagen.


















Freitag, 28. September 2018

Septemberlicht

Ganz allmählich nähern wir uns dem Ende der diesjährigen Gartensaison. Noch immer aber verwöhnt uns Petrus mit spätsommerlichem Sonnenschein, unterbrochen nur durch ganz wenige trübe Tage. Aber selbst an diesen freuen wir uns über ein paar Regentropfen, davon hatten wir nur sehr wenig, eigentlich viel zu wenig in diesem Sommer. Über weite Strecken ist das Land ausgedörrt, das gewohnte saftige Grün wird noch etwas Zeit brauchen, sich durchzusetzen.
Im Hackgarten spürt man nicht viel davon, fleißige Hände kümmerten und kümmern sich noch immer um die Beete und Kisten bzw. um die Pflanzenkinder darin. Es wächst, blüht und gedeiht überall, wir konnten reichlich Gemüse ernten. Wir erfreuen uns noch immer an der Farbenpracht, die jetzt im Septemberlicht noch viel strahlender und leuchtender zu Tage tritt und hoffen, dass wir noch viele schöne Tage genießen dürfen...
 
Die Fotos in der Einzelansicht sind hier zu finden

Montag, 24. September 2018

Tour der Kultur in Lu, das Beste zum Schluss

Großer Beliebtheit erfreute sich auch in diesem Jahr bei der Tour der Kultur wieder  die "Singenden Balkone".
An der Städtischen Musikschule gings los mit mit den Blechbläsern der Städtischen Musikschule auf dem Balkon überm Alex. Gleich im Anschluss verwöhnten die 'Sahnehäubchen' das Publikum auf der Bühne der Musikschule.
Unter lautstarker Begleitung der Trommler von 'Samba Lundi' gings weiter in die Bismarckstraße. Auf einem Balkon über dem Döner City Grill warteten schon 'Andymics & Hoax' darauf, endlich loslegen zu können.
Der Kunstverein war das nächste Ziel, hier demonstrierten uns Pranita und Sheraf indisch-afghanische Klänge.
Dass es hier bei uns auch ein 'singendes Amt' gibt, wissen die Besucher schon aus den Vorjahren. Der internationale Verein CIAO begeisterte das Volk an einem Fenster der Wirtschaftsschule.
Weiter ging's zum Pfalzbau, immer noch unter Geleitschutz der Trommler von 'Samba Lundi'. Auf dem Balkon unserer 'guten Stube' gab sich der Beethovenchor die Ehre. Gleich um die Ecke ganz oben auf der Freitreppe warteten schon die Alphornbläser auf ihren großen Auftritt.
Im Schatten des Lutherturms dann ging so richtig die Post ab - Laut, schrill und mitreißend spielte die junge Punk-Band Gentlemetal auf, dass selbst Turmwirt Angelo staunte...
Im Hof des ehemaligen Umspannwerks dann brachte die Musik von Kostas Karagiozidis das Publikum zum Singen, Schmelzen, Seufzen und schließlich auch zum Tanzen, eine herrliche Stimmung kam auf! Diese gipfelte trotz einsetzendem Regen auf dem Hans-Klüber-Platz in einer waschechten Hommage an die legendären Konzerte der Rolling Stones, dargebracht von der Gruppe 'U All Stars', die sich einen Truck als Bühne geordert hatten.
Ihren Abschluss finden die Singenden Balkone gegen 19 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum mit einem Konzert von YėY.
Wieder ist Theresia Kiefer eine tolle Zusammenstellung gelungen, die wohl allen Besuchern großen Spass gemacht hat, danke dafür!

Die Fotos zum Ereignis gibt es hier in der Einzelansicht



Freitag, 21. September 2018

Wir im TV

Ein Tag ohne... Industrielebensmittel

Wer mag schaut hier